Create Account
English
Name des Museums
Titel des Bildes
Back to item search Add to album

Tuffkopf II

Object type:Plastik
Artist:
Bremm, Tanja
Place of creation:Italien
Date:1999
Measures:H: 42 cm, B: 35,5 cm, T: 14 cm
Sockel: H: 11,5 cm, B: 37,5 cm, T: 19,5 cm
Material:Tuffstein
Technique:gemeisselt
Dass es eine Malerin wie Tanja Bremm reizt, gelegentlich bildhauerisch zu arbeiten, kann ich nachempfinden. Denn Farbraum und Dreidimensionalität sind verwandt und immer schon Gegenstand künstlerischer Untersuchungen gewesen.
Der Tuff - dieser weiche, poröse Stein vulkanischen Ursprungs - ist zudem leichter zu bearbeiten und setzt keine bildhauerischen Kenntnisse voraus wie z.B. Granit oder Marmor. Die hellbräunliche Farbe des Tuffs, die manchmal ins Rötliche, manchmal ins Grünliche changiert, dient uns Malerinnen als willkommener Anlass, den warmen Grundton mit vielfarbigen Flächen in Spannung zu setzen.
Tanja Bremm hat ihre Tuffstein-Köpfe in der toskanischen Hügellandschaft angefertigt. Wenngleich das expressive Formengefüge mit den spontan gesetzten Farbakzenten diese Arbeit eindeutig als gegenwärtige Skulptur ausweist, vermittelt sie auch eine archaische Anmutung. Mag sein, dass Tanja Bremm, die diese Arbeiten im Land der Antike geschaffen hat, von dem Geist der Etrusker beseelt wurde. Es ist aber auch das Fragmentarische, das an Ausgrabungsstücke aus vorchristlicher Zeit erinnert - ebenso die Exponierung als Sockelplastik auf einem schlichten Quader aus Tuffstein.
Dass dieses Material Tanja Bremm auch als Malerin interessiert, verriet sie mir. In pulverisierter Form und fein gesiebt ist es ein wunderschönes bräunliches Pigment, das sie bei der Herstellung von pastosen Malgründen und der altmeisterlichen Technik der Eitempera einsetzt. (Hanne Nagel-Axelsen in: "bewegt". Kunst in der Sparkassenstiftung Schleswig-Holstein, Bd.01, Kiel 2013, S. 20)

Inventory Number: st0242d

Signature: unsigniert

Image rights: Sparkassenstiftung Schleswig-Holstein


Iconographie:     
Kopf, Gesicht