Create Account
English
Name des Museums
Titel des Bildes
Back to item search Add to album

Lage der Fundstätte von Alt-List - Die Küste von 1929

Object type:Zeichnung
extended object type:Landkartenbild
Artist:
Aereboe, Albert
Place of creation:Sylt
Date:1936
Measures:H: 60 cm, B: 65 cm
Material:Papier
Technique:Zeichnung (Feder, Tusche, Aquarell)
In dem Band "Das große Sylt-Buch", der 1994 von Hans Jessel herausgegeben worden ist (siehe Literaturhinweise), findet man im Kapitel "Geschichte und Geschichten":

"..Bei der Flut von 1362 wurde nach der Überlieferung, die der bekannteste Sylter Chronist, C. P. Hansen, aufgezeichnet hat, auch Alt-List vernichtet. Die Reste des Ortes liegen noch heute in einem Dünental im Westen der heutigen Ortschaft. ..
List liegt im Gegensatz zu den anderen bisher angeführten Orten auf einem reinen Sanduntergrund. Der Ort verdankt seine Existenz der Nähe zu dem großen Wattstrom, der die alte Wiedau-Mündung darstellt. Er führt direkt in die Nordsee, bot aber im Gegensatz zu dieser stets gute Ankermöglichkeiten für Schiffe. Schon in dier Wikingerzeit herrschte hier Handel und Wandel. ..
Ab 1926 trug der Maler Albert Aerebeo eine Reihe von Fundstücken zusammen, die später ins Nissenhaus nach Husum gelangten. Darunter sind Angelhaken, Schlösser, Beschläge von Türen, Schnallen aus Silber, Bronze und Eisen, Teile eines Kettenpanzers, Bronzeperlen, Miesmuscheln und Knochen. ..
List nahm eine Sonderstellung unter den Siedlungen an der Westküste ein, wie man aus dem besonders hohen Anteil an Importkeramik ersehen kann, die teilweise sogar aus Frankreich und Flandern kam. .. Aus den Funden wird deutlich, dass die Lister neben der üblichen Viehwirtschaft und Fischerei einen einträglichen Fernhandel betrieben. Der Ort war eine Art Vorposten des berühmten Handelsortes Ripen (dänisch: Ribe), dem es lange Zeit auch politisch zugeordnet war. .."

Literature:
  • Diverse Veröffentlichungen in Tageszeitungen, Periodica und weniger umfangreiche Kataloge und Faltblätter
  • Maaß-Spielmann, Brigitte: Der Maler Albert Aereboe 1889-1970 (=Schiften der Kunsthalle zu Kiel, 9), Kiel: Carius-Druck 1983
  • Feddersen, Berend Harke: Schleswig-Holsteinisches Künstler-Lexikon, Bredstedt: Nordfriisk Instituut 1984
  • Biografisches Lexikon für Schleswig-Holstein und Lübeck, Neumünster 1987
  • Jessel, Hans (Hrsg.): Das große Sylt-Buch, Hamburg: Ellert & Richter Verlag 1994

Inventory Number: B 2291-3

Signature: signiert (u.re.: A.Aereboe)

Photographer: Ehlert, Sönke

Image rights: Museumsverbund Nordfriesland


Iconographie:     Seekarten