Create Account
English
Name des Museums
Titel des Bildes
Back to item search Add to album

Österreichische Flotte 1864 - Fregatte Schwarzenberg, Besatzung

Object type:Fotografie
Artist:Junod, Charles
Date:1864
Measures:Bildmaße: H: 16,3 cm, B: 22,5 cm
Material:Fotopapier
Technique:Schwarzweißfotografie
Die hölzerne, dreimastige Segelfregatte SCHWARZENBERG wurde im April 1853 in Dienst gestellt. Bei einer Einsatztonnage von 2200 Tonnen hatte sie eine Länge von 64, eine Breite von 14,5 und einen Tiefgang von etwa 6 Meter. Als Bewaffnung verfügte das Schiff über 4x 60-Pfünder, 42x 30-Pfünder und 2x 15-Pfünder als sogenannte Prisenkanonen. Alle Geschütze waren Glattrohr-Vorderlader, die Panzerungen der nachfolgenden Schiffsgenerationen nicht durchschlagen konnten. Bereits 1861 wurde die SCHWARZENBERG zur Schraubenfregatte umgebaut. Die Maschine leistete 400 PSw und gab dem Schiff eine Höchstgeschwindigkeit zwischen 10 und 11 Knoten. Nach der Teilnahme an der Seeschlacht von Lissa 1866 wurde das Schiff dann 1868 stillgelegt und diente bis 1890 als Schulhulk. 1891 erfolgte der Abbruch.
Die Fotografie zeigt einen Teil der Besatzung auf dem Mitteldeck.
(Album 25-4)

Literature:
  • Schleswig-Holsteinische Landesbibliothek, Kiel (Hrsg.) / Königl. Bibliothek, Kopenhagen (Hrsg.): Bibliografi og Ikonografi 1864 : Bibliographie und Ikonographie 1864, Neumünster: Karl Wachholtz Verlag, 1970

Inventory Number: Album 25-4

Signature: betitelt (u. r.: Equipage Fregatte Schwarzenberg.)

Image rights: Schleswig-Holsteinische Landesbibliothek - Landesgeschichtliche Sammlung Landesgeschichtliche Sammlung


Iconographie:     Kriegsschiff     Deck     Matrose, Marinesoldat     Kanone     Takelage