Create Account
English
Name des Museums
Titel des Bildes
Back to item search Add to album

Zwei weibliche Akte und drei Eichenblätter

Object type:Zeichnung
Artist:
Blunck, Heinrich
Date:um 1918
Material:Papier
Technique:Graphit
Style:Expressionismus
Diese Miniatur präsentiert in geometrisierter Formensprache zwei weibliche Akte, der eine stehend am linken Bildrand und der andere sitzend am rechten, also in ruhigen Posen. Die Akte werden besonders durch schräge Elemente dynamisch aufgeladen. So erhält die Stehende Strahlen als Begleitung. Ihre dunkle Einfassung verquickt oben mit einem Bogensims. Sie ist en face zu sehen und steht mit überlängten, gekreuzten Beinen aufrecht da, Becken und Schulterachse sind gegeneinander gekippt, der rechte Arm umgreift den Kopf. Ihr Blick ist auf die Sitzende gerichtet, die ihrerseits aus dem Bild herausblickt. Sie sitzt auf einem gerieften Dreieck, zwischen ihren Unterschenkeln verläuft eine verzierte Mauer schräg hinunter zur linken Bildecke. Sie ist schräg von vorn zu sehen, trägt vielleicht eine Maske, an die sich Haar oder eine Kapuze anschließt. Sie reicht mit ihrem überlangen Arm bis zu Eichblättern in Übergröße hoch. Im Fenster dahinter ist mit Kürzeln ( z.B. Berg, Weg, Baum) eine Landschaft in Weiß als Hintergrund angedeutet.

Inventory Number: 387

Signature: keine Signatur

Photographer: Baldrich, Ursula M.L.

Image rights: Heinrich-Blunck-Stiftung


Iconographie:     Mensch