Benutzerkonto erstellen
Deutsch
Name des Museums
Titel des Bildes
Zur letzten Objektsuche Zum Album hinzufügen

STERIL-BOX

Objektbezeichnung:Desinfektionsbox
Sachgruppe:Frisör
Hersteller:unbekannt
Ort:unbekannt
Datierung:3. Viertel 20. Jahrhundert
Maße:H: 3,8 cm, T: 5,5 cm, L: 10 cm
Material:Edelstahl
Technik:gepresst
gestanzt
geformt
gebohrt
genietet
Die STERIL-BOX war Bestandteil eines größeren Sterilisationskastens. Für die Anwendung wurden im Deckel und im Boden die Löcher durch Verschieben der Platte geöffnet. Diese Technik, "Applimatic" genannt, ließ dann durch die Löcher die sterilisierende Flüssigkeit hinein strömen. Je nach Art der Flüssigkeit blieben die Kleingeräte mehrere Stunden oder über Nacht in der Box. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts verloren die Barbiere/Frisöre/Heilgehilfen/Zahnbrecher die Rechte für Behandlungen nach der gesetzlichen Vorlage der "Niederen Chirurgie". Geblieben sind lediglich die Kunde von der Desinfektion, der Sterilisation und die Steril-Box.

Inventarnummer: med93

Signatur: Schriftzug (Deckel: STERIL-BOX, Applimatic)

Abbildungsrechte: Herr Zopfs Friseurmuseum